Login

Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein. Nach dem Login erhalten Sie Zugriff auf zusätzliche Optionen des Bestellsystems. DGB- Beschäftigte bekommen erst nach dem Login interne Materialien angezeigt.

Sie besitzen noch keine Zugangsdaten? Bitte fordern Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten über die Neu-Anmeldung an.



 

Hier können Sie Broschüren, Bücher, Faltblätter, Plakate und Vieles mehr bestellen oder Dokumente als PDF Datei herunterladen. Um Artikel zu finden, haben Sie drei Möglichkeiten: Sie suchen nach Stichworten, Sie treffen Ihre Auswahl nach Themen, oder Sie wählen spezielle Materialien.

Suche nach Stichworten

Nach diesen Stichworten suchen!


Auswahl nach Themen


Neuerscheinungen

Produktbild Frau geht vor – Die Richtung stimmt! Frauenministerin schiebt Gleichstellungspolitik an.

Ausgabe Nr. 4, Dezember 2014 Gleichstellungspolitisch hat sich die Bundesregierung im ersten Jahr ihrer Amtszeit auf den Weg gemacht und frauenpolitische Akzente gesetzt. „frau geht vor“ nimmt die Gesetzesvorhaben kritisch in den Blick, ob es um die Geschlechterquote für Aufsichtsräte und die Zielvorgaben für die Repräsentanz von Frauen in den Führungsebenen der Wirtschaft geht, um den Nachteilsausgleich für Frauen im öffentlichen Dienst oder die Geschlechterparität in Bundesgremien. Rede und Antwort steht die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Elke Ferner. Weitere Themen: das Elterngeld Plus, die Zusammenführung von Familienpflegezeit und Pflegezeit, die Weiterentwicklung des Prostitutionsgesetzes und der Rechtsanspruch auf Rückkehr aus (befristeter) Teilzeit. In die Zukunft blicken wir mit der erneut zur Vorsitzenden des Deutschen Frauenrates (DF) gewählten Gewerkschafterin Hannelore Buls und berichten über die Position des DF zur Regulierung haushaltsnaher Dienstleitungen. Des Weiteren werden aktuelle Initiativen und Aktivitäten aus den Gewerkschaften vorgestellt.

Produktbild Mindestlohn – Was ändert sich für Jugendliche und junge Beschäftigte?

Was verändert sich aus Sicht von Jugendlichen und jungen Beschäftigten? Broschüre mit 12 Seiten, 1. Auflage 2014. Es war ein langer Weg und jetzt ist er endlich da: seit dem 1.1.2015 gilt für alle Beschäftigten in Deutschland ein einheitlicher, gesetzlicher und flächendeckender Mindestlohn. Damit ist es gesetzlich verboten, Löhne unter 8,50 € pro Stunde zu zahlen. Diese Broschüre bietet einen Überblick über relevante Informationen rund um die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns und hilft um vor Ort aktiv zu werden.


Auswahl nach Materialien


Wie bestelle ich?


Systemvoraussetzungen